Halifax Shopping Centre und „Eislaufen am Oval“

Im Rahmen des NSIS-Programmes (Nova Scotia International Student) haben wir einen Ausflug nach Halifax unternommen. Bekanntlich ist ja eine detaillierte Planung und Vorarbeit die wichtigste Grundlage für das Erreichen des Endergebnisses, demnach kann eine mangelhafte Planung zu diversen Komplikationen führen, wie bei diesem Ausflug auch erkennbar war: Fehler 1: Davon ausgehen, dass an einem Schultag,…

Snowboarden am Mount Martock

Was hier als „Mount“ bezeichnet wird, würde in Österreich keinesfalls als Berg durchgehen…okay, im Burgenland vielleicht schon. Aber „Hill“ Martock war dennoch der perfekte Ort, um ein bisschen das Board zu cruisen, wie man im Snowboard-Jargon sagt, den ich ja beherrsche, jetzt wo ich Snowboarder bin. Der Ausflug begann damit, dass alle Internationals in einen…

Baker Settlement

Baker Settlement, zu deutsch „Bäcker-Siedlung“, liegt ungefähr 17 Meilen von Bridgewater entfernt – das sind ungefähr 15 Autominuten, beziehungsweise eineinhalb Stunden mit dem Schulbus morgens. In diesem lieben Dörfle leben ungefähr 200 Einwohner – zumindest laut lokalen Quellen…offizielle Beweise gibt es dafür nicht. Die Häuser sind jedoch so weit verstreut und von Wald umgeben, dass…

Hockey

Gleich vorweg: Hockey wird definitv nicht mein Lieblingssport. Aber dennoch war die Atmosphäre in der Arena wirklich cool. Das Spiel begann damit, dass alle Leute aufstanden und – ihre starren Blicke auf die kanadische Flagge gerichtet – die Nationalhymne sangen. Dann ging das Spiel los. 3 Periods zu je 20 Minuten, dazwischen jeweils eine viertelstündige…

Wildlife

Kanada ist ja bekannt für wunderschöne Natur und eine sehr vielfältige Fauna – so auch Nova Scotia. Gleich am ersten Tag hatte ich das Glück, zwei äußerst seltene Arten sichten zu können: Kittus Cattus Bibliothecus – die BüchereikatzeDie Büchereikatze ist eine äußerst bedrohte Art. Heimisch ist das Tier vorwiegend in polaren Regionen, doch vereinzelt findet…

Die Ankunft

Wulkaprodersdorf. 30. Jänner. 5:15 Uhr. Der Wecker läutet. Geschlafen habe ich nicht besonders viel, aber ich darf mich nicht beschweren – Selbst schuld, wenn man erst am Vortag den Koffer packt und das bis kurz vor Mitternacht. Müde, verwirrt und traurig über meine baldige Abreise stieg ich ins Auto und die Fahrt Richtung Flughafen ging…